ISGnews # 07


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte am Bahnhofsviertel in Münster,

heute senden wir Ihnen eine weitere Ausgabe der ISGnews mit aktuellen Informationen aus der Vereinsarbeit und Wissenswertem aus dem Bahnhofsviertel.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Bahnhofsviertel
Ihr ISG-Team

[Hinweis zum Umgang mit dem Newsletter: Grau markierte Texte sind weiterführende Links. Diese können Sie anklicken, dann werden Sie zum hinterlegten Inhalt weitergeleitet!]

ISGnews im Überblick


Die ISG ist gegen die Einführung der Beherbergungssteuer!

In der Ratssitzung am 16. März 2016 ab 17:30 Uhr wird über die Einführung der Beherbergungssteuer in Münster entschieden. Die ISG hat eine Stellungnahme hierzu verfasst, in der sie sich den Argumenten des DEHOGA vollumfänglich anschließt und diese den Ratsmitgliedern zukommen lässt.

Die ausführliche Stellungnahme der ISG können Sie dem nachfolgenden Link entnehmen >>> hier.

<<< zum Seitenanfang

Stadtraum Windthorststraße: Umgestaltung des Harsewinkelplatzes

Die ISG freut sich über den positven Beschluss der Bezirksvertretung Münster-Mitte zur Aufwertung des Harsewinkelplatzes. Das Konzept für die Neu- bzw. Umgestaltung des Platzes ist kompatibel mit den Vorstellungen der Pläne des Siegerbeitrages von Lohaus & Carl aus dem Planungsprozess Windthorststraße. Es befasst sich mit unterschiedlichen Maßnahmen wie das Umgestalten von Pflanzinseln, Neuaufstellen von Sitzgelelegenheiten, Umsetzen von Schaltschränken, dem Beleuchtungsthema und kostet insgesamt 66.000 Euro. 50 Prozent der Mittel stellt der Eigentümer des angrenzenden Gebäudes, der Graf Merveldt‘schen Verwaltung, zur Verfügung. Die andere Hälfte stammt aus dem sogenannten Verfügungsfonds, in den die Stadt Münster und das Land NRW einzahlen.

Für die ISG ist das Engagement der Graf Merveldt‘sche Verwaltung ein Positivbeispiel eines privat-öffentlichen Städtebauprojektes. Diese kooperative Vorgehensweise ist im Sinne der gemeinsamen Standortarbeit für das Bahnhofsviertel und soll exemplarisch für die notwendigen, privaten Investitionen auf der Windthortststraße stehen.

Die ISG-Projektgruppe "Arbeiten + Wohnen" begleitet den weiteren Prozess zur Aufwertung der Windthorststraße und steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. Ihr Ansprechpartner ist Andreas Thiel vom Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung (thiel@stadt-muenster.de).

<<< zum Seitenanfang

Fahrradchaos: Reinigungsaktion am Bahnhof

Der Pressemitteilung der Stadt Münster kann entnommen werden, dass das Ordnungsamt am 03. März mit der jährlichen Frühjahrsreinigung rund um den Hauptbahnhof gestartet ist. Ordnungswidrig abgestellte Fahrräder werden abgeschleppt. Die Schrotträder sollen entsorgt, fahrtaugliche Räder kommen zur Fundfahrradstation und können dort von den Besitzern abgeholt werden. Nicht abgeholte Fahrräder werden anschließend versteigert. Zunächst werden die Fahrräder an der Westseite (Berliner Platz), nach 14 Tagen ebenfalls an der Ostseite (Bremer Platz) entfernt.

Nach Schätzungen der Stadt gibt es rund 600.000 Fahrräder in Münster – darunter 60.000 „Fahrradleichen“, die niemand vermisst und die vor sich "hinrosten". Rund 1000 solcher Räder werden jedes Jahr von der Stadt verschrottet. Rund um den Bahnhof stehen vermutlich ein Großteil dieser "Fahrradleichen".

<<< zum Seitenanfang

Münster Modell – Ortsstermin: Bahnhofsviertel Münster - Projekte, Planungen, Potenziale

Unter dem Titel "Ortstermin: Bahnhofsviertel Münster - Projekte, Planungen, Potenziale" lädt die Initiative Münster Modell e.V. zur Veranstaltung ins Museum für Lackkunst ein. Neben zwei Kurzvorträgen zum geschichtlichen Abriss des Bahnhofsviertels von 1848 bis 2018 und des Engagements der ISG im Viertel steht die Podiumsdiskussion mit Siegfried Thielen (Stadt Münster), Gebhard von und zur Mühlen (ISG) und Stefan Rethfeld (Architekt) im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Veranstalter: Münster Modell e.V.
Ort: Museum für Lackkunst, Windthorststraße 26, 48143 Münster,
Datum: 10.03.2016; von 19.00 – ca. 21.00 Uhr,
Eintritt ist frei!

Die Ausstellung mit zusätzlichen Informationen zu den Ergbnissen des abgeschlossenen Planungsprozess für die Windthorststraße ist noch bis zum 31. März 2016 zu sehen.

Die Initiative Münster Modell e.V. fördert den baukulturellen Diskurs und stärkt das Bewußtsein für Stadt und Architektur in Münster. Weitere Informationen finden Sie >>> hier.

<<< zum Seitenanfang

Fokus Immobilien: Neue Anforderungen an Handelsimmobilien

Das Konsumentenverhalten ist im Umbruch: schneller, vielfältiger und gern digital lautet das Credo. Der Handel reagiert mit veränderten Konzepten. Doch was bedeutet der Wandel für die Handelsflächen? Bei Fokus Immobilien werden die Veränderungen im Einzelhandel sowie die Konsequenzen für Handelsimmobilien aufgezeigt. Nina Eibl-Hartung von der RegioPlan Consulting GmbH analysiert die Zukunft der Assetklassen von Handelsimmobilien. Sie betrachtet neben der Entwicklung von Fachmarktzentren insbesondere innerstädtische Veränderungen, wie Lageverschiebungen, veränderte Mieterstrukturen in Shoppingcentern oder den Bedeutungszuwachs gastronomischer Flächen. In der Diskussionsrunde greifen Stadtdirektor Hartwig Schultheiß und Michael Maas, Maas und Partner Architekten, ihre Thesen zu Münster auf. Konsequenzen für die Stadtentwicklung und die einzelnen Handelsimmobilien werden diskutiert.

Veranstalter: Wirtschaftsförderung Münster GmbH
Ort: Bezirksregierung Münster, Domplatz 36, 48143 Münster, Freiherr-vom-Stein-Saal
Datum: 14.04.2016; von 18.00 bis 20.30 Uhr.

Anmeldung per Mail an veranstaltung@wfm-muenster.de bis zum 08.04.2016. 

<<< zum Seitenanfang


Mitglied werden - Die Vorteile einer Mitgliedschaft auf einen Blick!

Das Bahnhofsviertel und die starke Gemeinschaft der ISG kann nur dann schlagkräftig agieren, wenn sich möglichst viele Immobilieneigentümer und Betreiber aus dem Quartier eigenverantwortlich engagieren und aktiv mitmachen. Der Erfolg der ISG wirkt sich dabei unmittelbar auch auf den wirtschaftlichen Erfolg des Einzelnen aus.

Sie sind kein Eigentümer oder Betreiber aus dem Bahnhofsviertel, möchten sich aber für den Standort engagieren, die Arbeit der ISG unterstützen oder auf Mehrwertdienstleistungen des Vereins zugreifen? Dann können Sie auch Fördermitglied in der ISG werden.

Welche weiteren Vorteile Ihnen durch eine Mitgliedschaft entstehen und wie Sie ganz einfach Mitglied werden können, sehen Sie >>> hier.

<<< zum Seitenanfang


ISGnews auch mit Freunden, Kollegen und Partnern teilen? Leiten Sie diesen Newsletter gerne weiter!

Wenn Sie die ISGnews nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!


Besuchen Sie uns auch bei Facebook - Wir danken Ihnen für ein "Gefällt mir"!


 
 

Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) Bahnhofsviertel Münster e.V.
c/o büro frauns  kommunikation | planung | marketing
Schorlemerstraße 4 | D - 48143 Münster

Telefon: +49 (0)251 53 48 70
Fax: +49 (0)251 53 48 720
Mail: info@bahnhofsviertel-muenster.de
Web: www.bahnhofsviertel-muenster.de